Dem Sportvereinszentrum auf der Spur

Interessante Einblicke auf einer Besuchstour in Rottenburg und in Sachsenheim.

Der Vorstand der SG Weinstadt, Vertreter aus den Vereinsausschüssen, Herr Oberbürgermeister Jürgen Oswald und viele Stadträte nutzten die Gelegenheit sich ein Bild von aktuellen Sportparks zu machen.

Auf der Reiseroute stand als erste Etappe der Rottenburger Sportpark 1861 (www.sportpark1861.de) des TV Rottenburg (www.tv-rottenburg.de). Das eindrucksvolle Gebäude ist 2006 eröffnet worden, außen wie innen durchgängig in rot und anthrazit gehalten überzeugte uns vor allem das interessante Raumkonzept. Herr Klaus Maier, 1. Vorsitzender des TV Rottenburg, gewährte uns umfangreiche Einblicke in die Planung und Errichtung der Anlage. Ein Rundgang durch die Trainings- und Kursräume rundete den Besuch ab.

Die zweiten Etappe war dann der Sportpark in Sachsenheim (www.sportpark-sachsenheim.de) des Turnvereins Großsachsenheims (www.tv-grosssachsenheim.de). Hier führte uns der stellvertretende Vorsitzende, Herr Gerhard Zambelli durch die Räume. Sachsenheims Sportpark besticht mit einer von außen sehr nüchternen, modernen Fassade, die innen mit viel Holz eine behagliche Atmosphäre schafft.

Beide Sportparks sind wirtschaftlich erfolgreich und bereichern die Sportlandschaft der Kommunen mit Ihren Angeboten. Eine Mitgliedschaft in dem jeweiligen Verein ist Vorbedingung für die Nutzung der Sporträume und Kurse. Dazu wird eine monatliche Benutzungsgebühr erhoben. Auch mit den Schulen und Betrieben am Ort stehen die Räume in Kooperationen zur Verfügung. Täglich von morgens bis abends.

Vielen Dank an die Sprecher der zwei Sportparks und an Herrn Lachenwitzer vom WLSB für die ausführlichen Hintergrundinformationen, die uns für unser Ziel für ein eigenes Sportvereinszentrum ein Stückchen weiter gebracht haben. Einen ebenso herzlichen Dank an Herrn Klüver für die Organisation des Ausflugs.

Zurück